• draussen unterrichtenso funktioniert Schule in der Natur
  • Lernen bei SILVIVAgelungene Weiterbildungen in und mit der Natur
  • Naturerlebnisse gestaltenmit unseren Hilfsmitteln wirken sie nachhaltig
  • Achtsamkeitist nirgendwo leichter als in der Natur

Forstliche Waldpädagogik erklärt die nachhaltige Nutzung der Natur

4. waldpädagogisches Lagerfeuer, 18. Juni 2020

Leider musste der offizielle Teil des waldpädagogischen Lagerfeuers abgesagt werden.

 

Trotzdem findet am Donnerstag, 18. Juni ganz unverbindlich ein Grillieren bei der Gütschhütte der Korporation Luzern statt.

Ab ca. 16.00 Uhr sind Andreas und Christian vor Ort.

Wahrscheinlich werden wir uns auch über Waldpädagogik unterhalten, haben uns aber sicher auch sonst genug zu erzählen.

Offizielles Programm gibt es keines.

 

Alle, die mitmachen wollen sind herzlich eingeladen.

Alle bringen das mit, was sie konsumieren möchten.

Alle kommen und gehen wann sie wollen.

Familien und Kinder sind gerne willkommen.

Und alle sind verantwortlich, dass die Corona-Regeln eingehalten werden!

 

Natürlich alles im ortsüblichem Umfang und unter Einhaltung der Wald-Kniggeregeln ;) (übrigens, jetzt neu mit pädagogischem Dossier)

 

Gerne weitersagen und vorbeischauen, wer Lust und Zeit hat.

Beste Grüsse

Andreas Koenig und Christian Stocker

Lagerfeuer

Es ist nicht selbstverständlich, dass die Bevölkerung versteht, warum (forstliche) Eingriffe in die Natur sinnvoll, nützlich und häufig notwendig sind. Oft fehlt ein Bezug zum Wald und der Nutzung von Naturräumen.

Naturpädagogische Aktivitäten können die Beziehung und das Verständnis der Teilnehmenden zu Natur verbessern.

Eine Stärke von forstlichen Waldpädagog*innen ist, die nachhaltige Nutzung und deren Sinn aufzuzeigen und zu erklären. Forstfachleute haben das Wissen über den Naturraum Wald, die ökologischen Zusammenhänge und die Erfahrung ihrer täglichen Arbeit, die sie im Wald auf passende Weise an unterschiedliche Zielgruppen weiter geben können.

Wir präsentieren am waldpädagogischen Lagerfeuer Beispiele, geben Erfahrungen weiter und schaffen Gelegenheit zur Vernetzung.

Ziele

  • Sie lernen Aktivitäten aus der Waldpädagogik kennen, welche aufzeigen, wie Sie natürliche Ressourcen (insbesondere den Wald) nachhaltig nutzen.
  • Sie erhalten die Möglichkeit, sich mit forstlichen Waldpädagog*innen auszutauschen.
  • Sie erfahren, welche Kompetenzen der Teilnehmenden Sie mit Waldpädagogik fördern.

Zielpublikum

  • Berufsleute aus dem Forstbereich, die forstliche Waldpädagogik betreiben oder vorhaben, dies zu tun.
  • Personen, die die Natur (nachhaltig) nutzen (Jäger*innen, Landwirt*innen, ...) und die waldpädagogisch aktiv sind oder vorhaben, dies zu tun.

Inhalt

Themen

  • Aktivitäten und Methoden rund um die Themen Nachhaltigkeit und nachhaltige Nutzung.
  • Wie sollen waldpädagogische Angebote aufgebaut sein, damit nachhaltige Nutzung aufgezeigt und verstanden werden kann?
  • Austausch zwischen Anbietern von forstlicher Waldpädagogik und Interessierten in der Region.
  • Welchen Beitrag kann forstliche Waldpädagogik an die Kommunikation nachhaltiger Nutzung leisten?
  • Welche Kompetenzen können Teilnehmende im Wald erwerben?

Zeit und Ort

18. Juni 2020, ab ca. 16.00 Uhr
Im Gütschwald, Luzern

Icon: Haben Sie Fragen?

Haben Sie Fragen?

Andreas Koenig

andreas.koenig@silviva.ch

+41 32 550 21 91

Christian Stocker

christian.stocker@silviva.ch

+41 44 291 21 91

Icon: Informationen

Informationen

Flyer 4. waldpädagogisches Lagerfeuer

Download Flyer

Übung Kurs Lagerfeuer

Partner