• Achtsamkeitist nirgendwo leichter als in der Natur
  • draussen unterrichtenso funktioniert Schule in der Natur
  • Lernen bei SILVIVAgelungene Weiterbildungen in und mit der Natur
  • Naturerlebnisse gestaltenmit unseren Hilfsmitteln wirken sie nachhaltig

Brücken zwischen Landschaft und Menschen schaffen

Landschaftsinterpretation in der Praxis

Kursinhalt

Schwerpunkt des Kurses bildet das Interpretationsdreieck aus dem Bereich der Natur- und Kulturinterpretation. Das Dreieck bildet die Grundlage für Führungen nach der Methode Heritage Interpretation. Durch verschiedene Übungen und praktischen Beispiele lernen die TN die drei Ecken «Phänomen», «Interpret» und «TeilnehmerIn» kennen. Ev. auch Bezug zur (Naturbezogenen) Umweltbildung? Und wie sich die Methoden unterscheiden resp. ergänzen?.

Zielgruppe

Der Kurs richtet sich an Leiterinnen und Leiter von Exkursionen zu Natur- und Kulturthemen. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um Neueinsteiger oder erfahrene Profis handelt.

Kompetenzen

  • Die TN kennen die vier Qualitäten einer Führung.
  • Die TN können 5 Trittsteine aufzählen und erklären, wieso sie nützlich sind. 
  • Die TN kennen die zwei Arten von Phänomenen und können den Unterschied erklären.
  • Die TN wissen, wie man mit Störungen umgeht.

Kursform

Tageskurs

 

Kursdatum

Samstag, 12. Oktober 2019

Kursort

noch offen

Kursleiterin

Michaela Passeraub, BSc Umweltingenieurwesen FH

Anzahl Teilnehmende

min. 8 / max. 24
2 Kursleiter*innen ab 12 Teilnehmenden

Verpflegung

Picknick aus dem Rucksack.

Abschluss

Für den Kurs erhalten Sie eine Teilnahmebetätigung.

Kurskosten

CHF 290.- (CHF 240.- für SILVIVA Alumnis)

Kursnummer

2019_D_Landschaftsinterpretation

Kursanmeldung

Icon: Impressionen aus den Kursen

Impressionen aus SILVIVA Kursen

Icon: Downloads

Downloads

Flyer Landschaftinterpretation

Download (folgt)

Icon: Anmeldung

Anmeldung

Icon: Weitere NUB Kurse

Weitere NUB Kurse

Icon: Informationen zum Lehrgang CAS NUB

Partner