• Lernen durch HandelnIm Projekt Försterwelt bewirtschaften Schülerinnen und Schüler ein Waldstück
  • Lernort NaturLernen in der Natur ist sinnvoll, nachhaltig und wirksam
  • Mehr Waldversteher!Schaffen Sie ganzheitliche Erlebnisse für eine vertiefte Beziehung zum Wald
  • Gewusst wie In unseren Weiterbildungen lernen Sie, was Sie für Anlässe in der Natur brauchen

Alle Fächer draussen unterrichten

Klassenzimmer Natur bringt das Rüstzeug

Wie macht man Mathe draussen? Erreiche ich die Lehrplanziele für Deutsch im Waldsofa? Wie argumentiere ich in meinem Team und bei meiner Schulleitung, wenn ich viel mehr Zeit mit meiner Klasse im Freien verbringen möchte?

Das Projekt "Klassenzimmer Natur" verbindet Handbuch, Weiterbildungen, Tagungen und Medienarbeit, um Lehrpersonen Ideen, Argumente und Werkzeuge zu geben, damit sie ihren Unterricht lehrplangerecht draussen gestalten können.

 

Was bringt draussen unterrichten?

Lernen in und mit der Natur hat vielfältige positive Wirkungen; unter anderem verbessert es den Lernerfolg. Dadurch, dass Lernveranstaltungen draussen handlungs- und erlebnisorientiert gestaltet werden, führen sie zu einer Vertrautheit mit der Natur und fördern so längerfristig die Motivation für Umwelthandeln.

 

Der regelmässige Aufenthalt und das Tätigsein in der Natur stärken die menschliche Widerstandsfähigkeit, die Gesundheit und das Selbstbewusstsein, fördern das soziale Wohlbefinden und die Kooperationsfähigkeit und beeinflussen motorische, kreative und kognitive Fähigkeiten positiv.

An wen richtet sich das Angebot?

  • Alle Lehpersonen in der französisch- und deutschsprachigen Schweiz, die im Zyklus 1 und 2 unterrichten (4-12 Jahre).
  • Lehrpersonen der umliegenden französisch- und deutschsprachigen Länder.
  • naturbezogene Umweltbildner, Waldpädagoginnen, Forstleute sowie Dozenten und Dozentinnen an den Pädagogischen Hochschulen.

 

Agenda Weiterbildung Naturbezogene Umweltbildung

Artikel in der Presse

Schulblatt Thurgau

Weshalb sich Unterricht draussen lohnt?

Download

Agenda Weiterbildung Naturbezogene Umweltbildung

Projektförderung

Das Projekt wird von der Stiftung Mercator Schweiz unterstützt.

Agenda Weiterbildung Naturbezogene Umweltbildung

Haben Sie Fragen?

Lea Menzi

Projektleitung

lea.menzi@silviva.ch

Sarah Wauquiez

Hauptautorin

sarah.wauquiez@gmail.com

Klassenzimmer Natur, zwei Kinder konzentriert

Kursangebot und Handbuch

Die ersten Weiterbildungen werden ab Herbst 2017, u.a. an den verschiedenen Pädagogischen Hochschulen der Schweiz, angeboten. Das Handbuch erscheint  im Frühling 2018. 

 

Bei Interesse jetzt melden!

Falls Sie bereits jetzt Interesse haben, als PH-Dozierende mit SILVIVA Kurse zu entwickeln oder als Schulleitung einen SCHILW-Kurs zu planen, nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

 

Was beinhalten die Kurse und das Handbuch?

Alles, was es braucht, um wirkungsvollen Unterricht in der Natur nicht nur zu planen, sondern auch umzusetzen. Das heisst: Aktivitäten mit Lehrplanbezug aus allen Fachbereichen, methodisch-didaktische Ansätze für das Lernen in und mit der Natur, sowie Tipps und Tricks (z.B. Kommunikation mit Eltern, Absprache mit Schulleitungen, Sicherheit, Kleidung, etc.).

 

Wo kann ich das das Klassenzimmer Natur mit anderen Lehrpersonen zusammen austesten?

Spezifische Weiterbildungen sind geplant sowohl für Lehrpersonen-AusbildnerInnen und angehende Lehrpersonen, als auch für aktive Lehrpersonen.

Kurse an Pädagogischen Hochschulen sowie schulinterne Weiterbildungen machen erfahrbar und verständlich, was „Klassenzimmer Natur“ konkret heisst und vor allem auch, welche Vorteile draussen Unterrichten bringt.
An all diesen Veranstaltungen unterstützt SILVIVA die Teilnehmenden bei der Veränderung der eigenen Unterrichtspraxis sowie beim Umgang mit Vorbehalten oder Widerständen bei Teamkollegen, Schulleitungen, Eltern oder Aufsichtsgremien.

 

Wer erstellt die Inhalte des Handbuches?

Ein Autorinnenteam mit breiter Erfahrung im draussen Unterrichten:

  • Sarah Wauquiez - Naturpädagogin, Primarlehrerin, Psychologin, SILVIVA Kursleiterin im Weiterbildungssektor diverser Pädagogischer Hochschulen, Autorin des Buches "Les enfants des bois - pourquoi et comment sortir en nature avec de jeunes enfants", Ed. Books on Demand.
  • Martina Henzi - Primarlehrerin und Autorin der WWF-Fichen „Draussen unterrichten“.
  • Nathalie Barras Raemy - Naturpädagogin, Sozialarbeiterin und Erwachsenenbildnerin, arbeitet seit 2006 mit Spielgruppen-, Kindergarten- und Schulkindern in der Natur, SILVIVA Kursleiterin im Weiterbildungssektor der Pädagogischen Hochschulen in der Romandie.
  • Nicole Schwery - Naturpädagogin, Sekundarlehrerin, SILVIVA Kursleiterin, Projektleitung "Natur & Technik begreifen" an der Pädagogischen Hochschule Thurgau.
  • ...in enger Zusammenarbeit mit über 100 Testlehrpersonen, welche noch nicht erprobte Aktivitäten testen und verbessern.
Agenda Weiterbildung Naturbezogene Umweltbildung

Jetzt vorbestellen

Das Klassenzimmer Natur können Sie hier bis zum 30. September 2017 mit einem Rabatt von 10% Rabatt vorbestellen.